ABLAUF UND INFO ÜBER EINE ADOPTION

Vielen Dank, dass Sie Interesse an einer unserer Hunde / Katzen haben. Wenn Sie einen Hund / eine Katze gefunden haben, welche/n Sie adoptieren möchten, füllen Sie bitte den Fragebogen für Interessenten aus.

Kurzfassung unseres Adoptionsablaufs
   Erste Kontaktaufnahme durch Formular
   Durchführung der Vorkontrolle
   Unterzeichnung und Rücksendung des Tierübernahmevertrages nach positiver Vorkontrolle
   Einzahlung der Schutzgebühr
   Übergabe des Tieres
   Nachbetreuung / Nachkontrolle

Vorkontrolle / Nachkontrolle

Wenn wir das Formular bekommen haben, kommt es zu einem Termin für die Vorkontrolle. In einem persönlichen Gespräch klären wir mögliche Probleme im Vorfeld ab (z.B. Stubenunreinheit, Zeit, Tierarztkosten usw.). Es ist nicht unser Ziel, möglichst viele Tiere zu vermitteln, sondern für diese den richtigen Platz zu finden und für Sie das richtige Tier. Die Nachkontrolle wird gemacht um zu sehen, wie es dem Tier und Ihnen geht, ob es Probleme gibt, die wir gemeinsam zu lösen versuchen. Die Kontrollen erfolgen durch jemandem aus unserem Team, oder durch Tierschutzbeauftragte anderer Organisationen

Übergabe des Hundes / der Katze

Der Übergabeort sowie alle weiteren benötigten Informationen erhalten Sie nach Abschluss der Adoption. Es ist sehr wichtig, dass ordnungsgemäss verzollt wird. Das heisst, es benötigt einen offiziellen Stempel im Impfpass. Die Zollkosten betragen ab einem Wert von 300.- CHF - 8% auf den Gesamtwert der Schutzgebühr. Das alles ist keine grosse Sache und geht ganz schnell am Zoll. Aber es ist wichtig, auch später beim Tierarzt-Besuch! Somit reist das Tier legal in die Schweiz ein. Sämtliche Tiere sind gechipt, geimpft und je nach Alter kastriert, und besitzen einen EU-Pass. Katzen unbedingt beim ersten Tierarztbesuch bei anis registrieren lassen. Alle Hunde müssen innert 10 Tagen bei amicus registriert werden.
(Mehr dazu in der Rubrik "Neue Hundedatenbank ab 2016)

Gesundheit des Tieres

Wir setzen alles daran, dass die Tiere in einem guten Gesundheitszustand einreisen. Es kann jedoch immer vorkommen, dass sich Flöhe, Milben oder Würmer eingenistet haben. Es kann sein, dass der Hund oder die Katze wegen dem Stress und der Futterumstellung unter Durchfall leidet. Diese Dinge lassen sich aber mit Geduld und Konsequenz beheben. Wir empfehlen daher einen Tierarztbesuch in der ersten Woche. Dies nebst einem Check auch um den ausländischen Pass umschreiben zu lassen. Wir vermitteln unsere Tiere nach bestem Wissen und Gewissen.

Geschichte meines Tieres

Meistens kennt man die Geschichte nicht genau, da es sich meistens um ausgesetzte Tiere handelt. Die meisten Hunde sind nicht stubenrein, bei Katzen ist dies weniger der Fall. Die Tiere sind oftmals gestresst und müssen sich mit dem neuen Umfeld / Menschen etc eingewöhnen. Dies bedeutet, dass man dem Tier seine Zeit geben muss um sich einzuleben. Bitte die Tiere am Anfang nicht gleich bedrängen sondern mit Geduld und Liebe an ihr neues Zuhause gewöhnen.

Katzenverträglichkeit

Im Tierheim können keine aussagekräftigen Katzenverträglichkeitstests gemacht werden. Wir können keine Garantie übernehmen. Hier liegt die Verantwortung beim Katzenhalter, der einen Hund adoptieren möchte. Er muss dem Hund gleich beim ersten Kontakt mit der Katze deutlich zeigen, dass die Katze nicht zum Spielen und jagen sondern ein Familienmitglied ist.

Kinder

Da die Vorgeschichte oft nicht bekannt ist, kann niemand wissen, welche Erfahrung der Hund mit Kindern gemacht hat. Man muss unbedingt darauf achten, dass der Hund einen eigenen Platz hat, an den er sich zurückziehen kann und dort seine Ruhe findet. Man soll am Anfang das Kind nie mit dem Hund alleine lassen.

Weitere Infos

Folgende Seiten möchten wir Ihnen ans Herz legen. Dort finden Sie viele hilfreiche und interessante Informationen über Hunde.
www.magicpaws.ch
www.suchhunde-in-ausbildung.ch